Ausbildung an Drehleiter und Hubrettungsfahrzeugen

Um mit der Drehleiter im Einsatz retten und löschen zu können, braucht die Feuerwehr Friedrichshafen speziell ausgebildete Fachleute.

Feuerwehrleute stehen neben Drehleiterkorb während Einsatz

DLA(K)-Besatzunglehrgang

Der „DLA(K)-Besatzunglehrgang“ (Drehleiter Besatzungslehrgang) ist ein eigens für Friedrichshafen entworfener Lehrgang, bei dem den Feuerwehrangehörigen der richtige Umgang mit der vielseitigen und komplexen Drehleiter als Besatzung geschult wird. Neben der umfangreichen Technik mit den unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten werden den Teilnehmern in den 14 Unterrichtseinheiten auch taktische Vorgehensweisen wie die Aufgabenverteilung und der richtige Aufstellungsort in Theorie und Praxis beigebracht.

DLA(K)-Maschinist

Das Landratsamt Bodenseekreis hat für die Maschinisten von Hubrettungsfahrzeugen in Zusammenarbeit mit den Drehleiter-Standorten einen einheitlichen Lehrgang für Hubrettungsfahrzeug-Maschinisten konzipiert. Der theoretische Teil wird standtortübergreifend organisiert und unterrichtet und beinhaltet zum Beispiel Themen wie Fahrzeugtechnik, Unfallverhütungsvorschriften (UVV), Baurecht und Besatzung. Die praktische Ausbildung findet an dem jeweiligen Standort statt.

In Friedrichshafen gibt es mehreren Ausbildungsabende mit verschiedene Ausbildungseinheiten, die Bedienung, Notbetrieb, Zusatzeinrichtungen, Einsatztaktik und Einsatzübungen. Erst danach wird der praktische Leistungsnachweis erbracht.