Donnerstag, 24. Juni 2021
Kategorie: Feuerwehr

Starkregen: Feuerwehren erneut im Großeinsatz

Der Starkregen am Mittwochabend, 23. Juni 2021, überflutete vor allem in der nördlichen Innenstadt von Friedrichshafen und in der Ortschaft Ailingen zahlreiche Straßen und Keller.
Starkregen-Einsatzkarte der Feuerwehr.
Die Einsatzkarte der Feuerwehr, aufgenommen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag: Grün markiert werden abgeschlossenen Einsätze, rot neue und noch laufende. Bis 4 Uhr morgens waren die Feuerwehren unterwegs.

Die Feuerwehr Friedrichshafen war mit allen Abteilungen und insgesamt 170 Einsatzkräften von der ersten Meldung um 20.31 Uhr bis zum nächsten Morgen, 4.30 Uhr im Einsatz, unterstützt von den Feuerwehren Immenstaad und Meckenbeuren mit zusätzlich 18 Einsatzkräften. Außerdem waren Einsatzkräfte aus Friedrichshafen an der Überlandhilfe in den Landkreisen Biberach und Sigmaringen beteiligt, dort wurden vor allem Sandsäcke und Pumpen benötigt.

Schwerpunkt der insgesamt 73 nächtlichen Einsätze waren die Häfler Stadtteile Meistershofen und Jettenhausen sowie die nördliche Innenstadt im Bereich Charlotten- und Keplerstraße. In der Ortschaft Ailingen wurden allein in 25 Minuten Starkregen 40 Liter gemessen, auch dort kam es wie in der Innenstadt zu überfluteten Straßen und vollgelaufenen Kellern. Vereinzelt mussten auch abgebrochene Bäume und Äste aus dem Weg geräumt werden.

In der Nacht wurden die letzten Einsätze um 4.30 Uhr morgens beendet, ab 6 Uhr rückten die ersten Kräfte erneut zu zunächst drei Einsätzen aus.