Mittwoch, 13. April 2022
Kategorie: Feuerwehr

Seewald: Unterholz hat gebrannt

In einem etwa 100 mal 100 Meter großen Waldstück im Seewald ist am frühen Dienstagabend, 12. April, ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr Friedrichshafen konnte das brennende Unterholz schnell löschen und so ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern.
Feuerwehrkräfte am Einsatzort im Seewald

Etwa um 18.15 Uhr am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Friedrichshafen alarmiert, ein Spaziergänger hatte brennendes Unterholz im Seewald gemeldet. Nach etwa drei Stunden waren auch die letzten Glutnester gelöscht und die Feuerwehrkräfte konnten wieder abrücken.

Die betroffene Fläche war etwa 150 Meter abseits des nächsten Forstwegs, was die Zugänglichkeit für die Feuerwehr im Einsatz erschwerte. Die Ursache des Brandes, der in erster Linie das Unterholz betraf, ist nicht bekannt. Bäume wurden nach erster Einschätzung der Feuerwehr nicht stärker beschädigt.
Im Einsatz waren 32 Feuerwehrkräfte mit sieben Fahrzeugen der Abteilungen Friedrichshafen und Fischbach. Die Brandbekämpfung fand unter Atemschutz statt, es wurden drei Schläuche zum Einsatzort gelegt. Für die Wasserversorgung wurden vier Löschfahrzeuge eingesetzt.