Donnerstag, 28. Oktober 2021
Kategorie: Feuerwehr

Louis Laurösch: Feuerwehrmann mit Leib und Seele

Mit stehenden Ovationen haben rund 300 Gäste Stadtbrandmeister Louis Laurösch in den Ruhestand verabschiedet.
Gruppenbild: Oberbürgermeister Brand und drei Feuerwerhrmänner stehen vor Feuerwehrfahnen
Staffelstab übergeben: Louis Laurösch wurde in den Ruhestand verabschiedet. Felix Engesser tritt seine Nachfolge an. Von links: Oberbürgermeister Andreas Brand, Felix Engesser (neuer Kommandant), Louis Laurösch (früherer Stadtbrandmeister) und Thomas Egelhaaf (Landesbranddirektor beim Innenministerium Baden-Württemberg)

Er wurde mit einer der höchsten Auszeichnungen gewürdigt, die einem Feuerwehrangehörigen zuteilwerden kann: dem Feuerwehr-Ehrenzeichen der Sonderstufe. Laurösch war 21 Jahre lang Stadtbrandmeister und Kommandant der Feuerwehr Friedrichshafen. Er hat sein Amt zum 1. September an seinen Nachfolger Felix Engesser übergeben.

Zusammenarbeit war einzigartig gut

Oberbürgermeister Andreas Brand würdigte die einzigartige Zusammenarbeit mit Louis Laurösch. „Begegnungen, in denen es um Menschen ging, sind nie an Ihnen vorbeigegangen“, so Oberbürgermeister Andreas Brand. Mit 14 Jahren kamen sie zur Jugendfeuerwehr und haben dann eine Karriere bei der Feuerwehr begonnen, die letzten 21 Jahre als Standbrandmeister. Louis Laurösch war über Friedrichshafen und den Bodenseekreis hinaus geachtet. „Sie haben sich mit ganzer Kraft eingesetzt und bewiesen, dass Sie auch in extremen Ausnahmesituationen einen klaren Kopf behalten. Was ich an Ihnen schätzte, war Ihre Ruhe und Professionalität“, so Brand.

Auch im Innenministerium war die Kompetenz von Louis Laurösch sehr geschätzt. Sein Rat, so Brand, war gefragt. Eines der prägendsten Einsätze war der Flugzeugabsturz in Überlingen, wo er als Einsatzleiter für die Koordinierung von 1.000 Einsatzkräften verantwortlich war. Auch in der Pandemie hat Louis Laurösch und die Feuerwehr bei der Krisenbewältigung viel geleistet.

Oberbürgermeister Andreas Brand dankte Louis Laurösch für die geleisteten Dienste für die Allgemeinheit und bedankte sich auch bei seiner Frau Birgit und der Familie: „Ohne Ihre Frau und Ihre Familie hätten Sie diesen Einsatz nicht leisten können. Jetzt werden Sie Zeit haben, Dinge zu tun, die bisher nicht möglich waren. Sie waren immer ein verlässlicher Partner, mit dem ich gerne zusammengearbeitet habe. Danke für Ihren Einsatz und Ihre Lebensleistung“, lobte Oberbürgermeister Brand Louis Laurösch.

Zum Ehrenkommandant ernannt

Werner Späth, ehrenamtlicher stellvertretender Kommandant, bedankte sich bei Louis Laurösch: „Du hast Deine Aufgabe bestens gelöst. Die Feuerwehr Friedrichshafen ist dank Dir auf einem sehr guten Niveau. Durch Dein Engagement sind wir eine schlagkräftige Wehr“. Als Anerkennung für seine besonderen Verdienste wurde er zum Ehrenkommandant ernannt.

Besonderes Ehrenzeichen

Eine besondere Anerkennung überbrachte Thomas Egelhaaf, Landesbranddirektor beim Innenministerium Baden-Württemberg. Egelhaaf hob in seiner Rede die gute Zusammenarbeit mit Louis Laurösch in all den Jahren hervor. Laurösch, so Egelhaaf, sei ein Praktiker gewesen, der immer die richtigen Entscheidungen getroffen habe. Er lobte ihn für seine Leistungen, seine Kompetenz und seinen Führungsstil. Als Dank für dieses jahrzehntelange Engagement überreichte er Louis Laurösch das Feuerwehr-Ehrenzeichen der Sonderstufe. Dieses besondere Ehrenzeichen, so Egelhaaf, werde nur sehr selten verliehen, genauer gesagt, nur halb so oft wie das Bundesverdienstkreuz.

Es war eine tolle Zeit in meiner Feuerwehr Friedrichshafen

Zuletzt ergriff Louis Laurösch das Wort und dankte für die jahrelange gute Zusammenarbeit mit allen Blaulichtorganisationen und den verschiedenen Dienststellen in der Stadtverwaltung. „Ich war sehr gerne und mit Begeisterung und Freude Kommandant der Feuerwehr. Ich bin mit der Feuerwehr aufgewachsen. Die Zeit war interessant und hochspannend, in der ich vielen Menschen begegnet bin“, so Laurösch.

Er erzählte, dass es sein Ziel war, wenigstens an einem Tag in der Woche abends zu Hause zu sein. Das habe allerdings nicht immer geklappt. „Es war eine schöne und aufregende Zeit. Ich war sehr gerne und mit Begeisterung und Freude Kommandant der Feuerwehr. Die Zeit war interessant und hochspannend, in der ich vielen Menschen begegnet bin“, so Laurösch.

Laurösch sprach darüber, dass sich die Einsätze seit dem Beginn seiner Arbeit von rund 500 Einsätzen auf jetzt rund 1.100 Einsätzen pro Jahr gesteigert haben. Er hatte über die Jahre neben seiner Arbeit als Feuerwehrkommandant viele weitere Tätigkeiten inne, etwa als stellvertretender Kreisbrandmeister, als Vertreter des Innenministeriums in der Internationalen Gewässerkommission, als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der hauptamtlichen Feuerwehren Baden-Württembergs und als Mitglied im Vorstand des Landesfeuerwehrverbandes.

Seiner Frau und der Familie dankte er für deren Verständnis und dafür, dass sie ihm stets den Rücken freigehalten haben. „Ich danke allen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und für die vielen guten Wünsche. Es war eine tolle Zeit in meiner Feuerwehr Friedrichshafen“, so Louis Laurösch. An seinen Nachfolger Felix Engesser gerichtet sagte Laurösch: „Die Stadt hat eine gute Wahl getroffen. Du wirst die Feuerwehr in eine gute Zukunft führen“.

Felix Engesser übernimmt den Staffelstab
Felix Engesser wurde am 26. April 2021 vom Gemeinderat zum Kommandant der Feuerwehr Friedrichshafen gewählt. „Sie haben unser Vertrauen. Wir sind sicher, dass wir den Richtigen an der Spitze unserer Feuerwehr haben. Wir wünschen Ihnen, dass Sie Dinge fortsetzen, aber auch eigene Wege gehen. Setzen Sie auf den Rat der Älteren aber auch auf den Elan der Jüngeren. Wir wünschen Ihnen alles Gute“, begrüßte Oberbürgermeister Andreas Brand Felix Engesser in seiner neuen Funktion als Kommandant.

Felix Engesser bedankte sich bei Oberbürgermeister Andreas Brand und beim Gemeinderat für die Wahl und das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Engesser ist seit 1. September im neuen Amt. „Es ist mir wichtig, das gute Miteinander fortzuführen“, so Felix Engesser. Er dankte Louis Laurösch für die gute Zusammenarbeit und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute.

Für den sicheren Takt sorgte eine Band, die sich aus Feuerwehrkameraden aller Abteilungen zusammensetzte und die sich speziell für diesen Abend zusammenfanden.