Donnerstag, 25. März 2021
Kategorie: Feuerwehr

LKW Unfall mit glimpflichem Ausgang

Am frühen Donnerstagmittag 25.03.2021 gegen 10.45Uhr kam es zu einem nicht alltäglichen Einsatz für die Feuerwehr Friedrichshafen.
LKW seitlich zu sehen. Mit führerhaus auf einer Mauer

Am frühen Donnerstagmittag 25.03.2021 gegen 10.45Uhr kam es zu einem nicht alltäglichen Einsatz für die Feuerwehr Friedrichshafen.
Der Fahrer eines Lastwagens kam aus bislang ungeklärter Ursache auf der Ravensburgerstraße in Fahrtrichtung Friedrichshafen nach links von der Fahrbahn ab, überquerte die andere Fahrbahnseite sowie den Gehweg, auf denen glücklicherweise zu diesem Zeitpunkt weder Autos, Fahrradfahrer noch Fußgänger unterwegs waren, und kam im Vorgarten eines Hauses zum Stehen. Hier durchbrach er eine Gabionenwand und beschädigte ein geparktes Auto. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Fahrer bereits befreit und augenscheinlich unverletzt. Dennoch wurde er vom Rettungsdienst untersucht, musste aber nicht ins Krankenhaus.
Die Feuerwehr, die mit 10 Kräften und 3 Fahrzeugen vor Ort war, stellte zunächst den Brandschutz sicher. Die Bergung gestaltete sich sehr schwierig. Es wurde ein Autokran und ein Abschleppunternehmen beauftragt. Bis diese gegen 14.30Uhr eintrafen, begutachtete das Amt für Wasser und Bodenschutz die Einsatzstelle auf Grund von ausgelaufenen Betriebsstoffen und die Feuerwehr entfernte mitgeschleifte Bäume und bindete erste Ölflecken mit Ölbindemittel auf.
Der Kran hob schlussendlich das Führerhaus an und der LKW konnte zurück auf die Straße geschleppt werden. Anschließend wurde die Einsatzstelle noch gesäubert.
Gegen 17.30Uhr konnte der Einsatz für beendet erklärt werden.

Alle Bilder