Donnerstag, 21. Januar 2021
Kategorie: Feuerwehr

Feuerwehr übt Eisrettung

Mit dem Szenario der Eisrettung beschäftigte sich die hauptamtliche Abteilung der Feuerwehr Friedrichshafen am Freitag, den 21.01.2021 im Rahmen der täglichen Wachausbildung auf dem Gelände der Messe Friedrichshafen am dortigen Messesee.
Vorbereitung auf die Übung Material bereitlegen

Frost und Kälte in den Wintermonaten lassen an vielen Stellen im Land Weiher und Seen, zum Teil auch Bäche und Flüsse zufrieren. Unter anderem auch an bestimmten Bereichen des Bodensees. Die Tragfähigkeit der Eisdecke ist schwer einzuschätzen und variiert sehr stark. Immer wieder kommt es auf solchen Eisflächen zu Unfällen durch eingebrochene Personen.Mit diesem Szenario beschäftigte sich die hauptamtliche Abteilung der Feuerwehr Friedrichshafen am Freitag, den 21.01.2021 im Rahmen der täglichen Wachausbildung auf dem Gelände der Messe Friedrichshafen am dortigen Messesee. Durch die Kälte kühlt der Körper sehr schnell aus und zentralisiert sich auf die wesentlichen Funktionen und Organe. Daher sind Schnelligkeit und sichere Abläufe gefragt. Zwei Kollegen rüsten sich mit Überlebensanzüge und Spineboard (Rettungsbrett) aus. Parallel wird versucht die Person durch eine zugeworfene Leine zu erreichen. Ein Feuerwehrmann, mit einem Seil gesichert, nähert sich der eingebrochenen Person und sichert diese mittels einer Schlinge. Mithilfe des Spineboard wird die Person aus ihrer Lage befreit und sicher an Land gerettet, wo weitere Maßnahmen der Erstversorgung eingeleitet werden können.Hierbei zeigte sich die tolle Zusammenarbeit unter den Kollegen und die gute Umsetzung, des davor theoretisch Durchgesprochenem und „trocken geübten“.Die Feuerwehr Friedrichshafen bedankt sich recht herzlich bei der Messe Friedrichshafen für die Nutzung des Sees auf dem Messegelände und die gute Zusammenarbeit.

Alle Bilder